Babys

Babys

In den letzten Wochen der Schwangerschaft und während der Geburt ist das Baby besonderem Druck ausgesetzt. Kopf, Becken und Rumpf erfahren dabei als größte Strukturen meist die stärksten Druckkräfte. Da Babys so entstandene Blockierungen oft nicht ohne Hilfe ausgleichen können, setzt hier die Osteopathie an, mit dem Ziel, Spannungen zu lösen oder Kompensationen zu finden und eine normale Entwicklung zu unterstützen.

Im ersten Lebensjahr ist die Herausforderung an den kindlichen Körper besonders groß, da durch große Wachstumsschübe, die Entwicklung des Immunsystems und der Darmflora, das Zahnen und die mentale und motorische Entwicklung viele Anpassungsleistungen des Kindes vollbracht werden müssen. Daher halte ich es für besonders wichtig, in dieser Zeit besonders darauf zu achten, dass sich das Kind in allen Bereichen symmetrisch und den physiologischen Meilensteinen entsprechend entwickelt. D.h. Drehen von Rücken- in Bauchlage und zurück über beide Seiten, Robben, Krabbeln, selbständiges Hinsetzen, Hochziehen zum Stand und seitliches Gehen an Möbeln sind Bewegungsmuster, die ein Kind vor dem freien Laufen entwickelt haben sollte.

Osteopathie-Baby-Huefte

Im ersten Lebensjahr ist die Herausforderung an den kindlichen Körper besonders groß, da durch große Wachstumsschübe, die Entwicklung des Immunsystems und der Darmflora, das Zahnen und die mentale und motorische Entwicklung viele Anpassungsleistungen des Kindes vollbracht werden müssen. Daher halte ich es für besonders wichtig, in dieser Zeit besonders darauf zu achten, dass sich das Kind in allen Bereichen symmetrisch und den physiologischen Meilensteinen entsprechend entwickelt. D.h. Drehen von Rücken- in Bauchlage und zurück über beide Seiten, Robben, Krabbeln, selbständiges Hinsetzen, Hochziehen zum Stand und seitliches Gehen an Möbeln sind Bewegungsmuster, die ein Kind vor dem freien Laufen entwickelt haben sollte.

Vereinbaren Sie einen Termin

Andrea Nürnberger D.O. ®

Argelsrieder Str. 46

81475 München

089 75090457

Scroll to Top